-30% auf gekennzeichnete Artikel mit Code B2021

Zuletzt besuchte Kategorien

KLEID TRIFFT KULT

Das Trachtenkleid


DER FEINE UNTERSCHIED
Was ist ein Trachtenkleid?

Da wo die blaue Isar fließt, wo man mit „Grüßgott“ sich grüßt, liegt die schöne Münchner Stadt, die Ihresgleichen nicht hat. Doch nicht nur das Hofbräuhaus hat hier seinen Ursprung – die schönsten Trachtentrends werden hier geboren. Und dazu gehört auch das Trachtenkleid. Der Unterschied zum normalen Dirndl: Das Trachtenkleid benötigt in der Regel keine Dirndlbluse, sondern setzt sich aus Kleid mit Ärmeln und Dirndlschürze zusammen. Die kleine Puff- oder Flügelärmelchen versprühen einen mädchenhaften Charme und verwandeln die Trägerin in eine echte Wiesn-Queen.


O‘ZAPFT IS!
Zu welchem Anlass kann ich ein Trachtenkleid tragen?

Das Dirndlkleid garantiert auch außerhalb der Wiesn, Volks- und Waldfeste vor allem im Alpenvorland einen erstklassigen Auftritt. Ob zu Obazdn, Brezn und einer Maß Bier im örtlichen Biergarten, zu einem Picknick am malerischen See mit dem feschen Herzensbua oder zu Festlichkeiten mit Familie und Freunden – das Trachtenkleid ist Trumpf. Doch auch im Norden hält das Dirndlkleid Einzug in den Alltag. Denn die Bajuwarisierung ist auf dem Vormarsch: In jeder größeren Stadt gibt es mittlerweile ein Hofbräuhaus. Ein echter Almtraum!


SÜSSE STILPARTNER
Wie kombiniere ich ein Trachtenkleid?

Die süßen Blümchenmuster, zarten Bordüren und edlen Knopfleisten machen das Dirndlkleid zu einem echten Kombinations-Liebling. Um dem Look den gewissen 50er Jahre-Flair zu verleihen empfehlen wir: Mädchenhafte Ballerinas, Trachtengürtel, verspielte Accessoires wie Blütenkränze und für eine Extraportion Retro-Liebe einen puffigen Pettycoat unter dem Trachtenkleid. An kühleren Tagen liegen in diesem Jahr süße Söckchen und Strumpfhosen im Trend. Ob mit romantischen Rüschen oder dezentem Lochmuster – die schönsten Accessoires findest Du natürlich online bei LIMBERRY!